27 – Es wispert grün die Höhenluft …

Rechts und links des Wispertals

Fährt man vom Rhein weg ins Wispertal, biegt man bald um die Ecke – und ist in einer völlig anderen Welt. Herrliche Wälder, enge Felstäler, lauschige Talauen, luftige Höhen, und überall der Schiefer. Felsen, Hausdächer, Burgen, alles besteht aus diesem Gestein. Schließlich ist der Taunus Teil des Rheinischen Schiefergebirges.

Diese Wanderung ist mit zwei Aufstiegen von knapp 400 resp. 300 Höhenmetern bei satten 33 km Länge die “Königsetappe” dieses Führers. Sie wird daher auch als 2-Tage-Wochenendtour mit Übernachtung in einem Höhenort empfohlen.

3 Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch.

Foto: Stefan Etzel | Album der Tour

Advertisements

22 – Stille Wispertaunustäler

Zum Wispersee bei Wisper

Die waldreichste Gemeinde Hessens liegt nicht etwa im Spessart, sondern im Rheintaunus! Nicht ohne Grund wird dieses Gebiet als „Wispertaunus“ noch einmal besonders hervorgehoben, denn das ist schon eine sehr eigene Landschaft hier, die man so schnell nicht vergißt (s.a. Tour 27).

1 Einkehrmöglichkeit unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch.

Foto: Dietmar Scherf (aus dem Buch).