21 – Burg Hohenstein

Durchs Lahnerbachtal zum Limes

Der Hintertaunus mag auf den ersten Blick etwas gleichförmig erscheinen – schaut man genauer hin, geht es in diesem Wellenspiel sachter Höhenzüge aber doch ganz schön bewegt zu. Ein Kleinod dieser Landschaft ist Burg Hohenstein über dem Aartal.

1 Einkehrmöglichkeit unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch .

Foto: Stefan Etzel

Burg Hohenstein

Burg Hohenstein wurde um 1190 von den weithin mächtigen Grafen von Katzenelnbogen auf dem Felsen über dem Aartal erbaut. Als der letzte Elnboger 1479 starb, fiel die Grafschaft an den Landgrafen von Hessen-Marburg, "und groß guth von goldt und silber, alle bodden und kasten voller frucht, alle keller voller weins, und dessen erhub er sich hoch". 130 Jahre später ließ Landgraf "Moritz der Gelehrte" kurz vor dem Dreißigjährigen Krieg Hohenstein noch einmal verstärken, doch das nutzte nichts, die Feste wurde zerstört. Moritz mußte überdies im zehnten Kriegsjahr (1627) abdanken – wegen Entschlußschwäche und militärischer Unfähigkeit in einer Zeit, als Haudegen und keine Dichter- Alchemisten auf dem Thron gefragt waren.