18 – Die Kornkammer des Taunus

Vom Goldenen Grund in die Taunuswälder

Die größte „Tiefebene“ des Taunus liegt in der Bad Camberger Gegend. Von hier aus erscheint das „Gebirge“ ziemlich fern. Fruchtbare Lößböden gaben dem „Goldenen Grund“ den Namen, einer Kornkammer, die von den Römern in das vom Limes gehegte Gebiet einbezogen wurde.

1 Einkehrmöglichkeit unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch | bestellen

Foto: te.esce

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: